Die Festung Ehrenbreitstein

Die Festung Ehrenbreitstein besteht seit dem 16. Jahrhundert als ursprünglich kurtrierische, später preußische Befestigungsanlage gegenüber der Moselmündung in Koblenz, 110 m über dem Rhein.

Ihr barocker Vorgängerbau war zeitweilig Residenz der Kurfürsten von Trier und wurde 1801 von französischen Revolutionstruppen gesprengt. In ihrer heutigen Gestalt wurde die Feste Ehrenbreitstein zwischen 1817 und 1828 unter Leitung des preußischen Ingenieur-Offiziers Carl Schnitzler neu errichtet. Sie war Teil der Anfang des 19. Jahrhunderts errichteten preußischen Festung Koblenz und gehörte zum System Oberehrenbreitstein.

Heute ist sie besonders durch die Erreichbarkeit mit Schrägaufzug am Burghang und Sesselbahn über den Rhein, mit dem Landesmuseum und einer Reihe von attraktiven Veranstaltungen ein Touristenmagnet.

Alle Fotos werden in Fotoalben gezeigt, die mit jAlbum erstellt wurden. Mit Klick auf die Vorschaufotos kommen Sie zum Album. Obwohl die Handhabung einfach und selbsterklärend ist, können Sie mit Klick eine kurze Bedienungsanleitung aufrufen.

Festungsblicke